Wildkräuter & Naturbegegnung

Veranstaltungen 2024

Bis auf das WaldeN finden alle Veranstaltungen in Ziegenhagen bei Witzenhausen statt - näheres ganz unten auf der Seite.

Winter:

Einen Nachmittag lang WaldeN gehen
Sonntag, 18. Februar, 13 bis 16 Uhr

Im naturbelassenen Wald nahe Göttingen
Preis: 20€
In Zusammenarbeit mit Sonja Langewald
(WaldeN-Initiatorin, Wildnispädagogin, Yogalehrerin)

Die Waldnatur mit allen Sinnen erleben – was für ein Zauber. Richte deine Sinne auf das, was JETZT um dich herum passiert. Sei dabei, wenn die Natur allmählich aus der Winterruhe erwacht. Vielleicht plustern sich schon erste Knospen auf, an Bäumen und Sträuchern? Schau die Meise, wie sie um die Zweige tanzt. Wie wundervoll – die ersten wärmenden Sonnenstrahlen zu genießen. Beim Blindlaufen spielst du mit deinen Sinnen, yogische Übungen helfen dir bei der Körperwahrnehmung. Auch Danksagung und Redekreis und eine Wald-Meditation sind Elemente dieses Nachmittags im Wald.

Frühling:

Sonntag, 21. April 2024, 11 bis ca. 17 Uhr

An diesem Frühlingstag werden wir uns in Garten, Wald und Wiesen den essbaren Wildkräutern widmen und anschließend in der Küche eine leckere grüne Mahlzeit zubereiten. Wir werden uns Zeit nehmen, Brennnessel, Gundermann & Co mit allen Sinnen zu begegnen und sie näher kennenzulernen, mit ihrer Wirkung auf Körper und Seele, Verwendung in Küche und Volksheilkunde, ihren Inhaltsstoffen und den alten Erzählungen, die sich um sie ranken. Ich freue mich auf einen Tag mit euch und den Kräutern!

Frühsommer:

Samstag, 1. Juni 2024, 10 bis ca. 17 Uhr

Der Frühsommer lädt uns ein, zwei Pflanzen näher zu begegnen – einer großen und einer kleinen, sehr verschieden und doch mit einigen Gemeinsamkeiten: Holunder und Spitzwegerich. An schönen Orten in Natur und Garten können wir unsere Sinne öffnen und darauf hören, was die Pflanzen uns zu erzählen haben. Es gibt Zeit, um sich in Ruhe mit diesen beiden Pflanzen zu beschäftigen, mit einem anschließenden Austausch in der Gruppe. Auch eine gemeinsame Kräuterküche gehört dazu: wir werden Kräuter sammeln und verarbeiten, ein Mittagessen zubereiten und einen Spitzwegerich-Sirup herstellen.

Spätsommer:

Samstag, 31.8. 2024, 10 bis ca. 17 Uhr

An diesem Tag werden wir uns einer ganz besonderen Pflanze widmen: der Großen Brennnessel. Eine Wanderung am Bach durch den Wald führt uns an Orte, wo sie in Hülle und Fülle wächst. Dort lassen wir uns nieder, um ihre vielen Gesichter kennenzulernen - ganz andere vielleicht als bisher. Wie lässt sich ein frisches Brennnesselblatt genießen, ohne sich daran zu verbrennen? Habt ihr schon einmal Brennnesselsamen gekostet? Beim Drehen von Brennnessel-Schnüren könnt ihr einem Märchen lauschen, das von alten Zeiten der Brennnessel erzählt. Auf dem Weg durch den Wald haben wir Zeit, unsere Sinne zu öffnen und den Spätsommer zu kosten - die Brombeeren sind reif, und sicherlich lockt auch noch das ein oder andere würzige Wildkraut. Vielleicht wollt ihr auch barfuß im Bach waten? Seid herzlich eingeladen zu einem entspannten Tag im Wald!

Herbst:

Samstag, 19. Oktober 2024, 10 bis ca. 17 Uhr

Der Herbst ist die Zeit zum Wurzeln ausgraben. In Natur und Garten wachsen viele Wildpflanzen, deren Wurzeln essbar sind und heilsame Wirkungen haben. Wir wollen diese Wurzeln mit allen Sinnen erfahren: Was können wir von den Pflanzen lernen? Wie können sie uns helfen, uns selbst zu verwurzeln? Wie fühlt sich der Beinwell an? Nach was riecht der Baldrian und wie schmeckt die Große Klette? Mit diesen und anderen Pflanzen werden wir uns näher bekannt machen, sie mit ihren besonderen Eigenschaften, alten Bedeutungen und Verwendungsmöglichkeiten kennenlernen. Wir werden Wurzeln graben, schrubben und verarbeiten und uns bei einer Tasse Löwenzahnkaffee über unsere Beobachtungen austauschen.

Spätherbst:

Samstag, 16. November 2024, 10 bis ca. 17 Uhr

Der letzte Kräutertag in diesem Jahr! Wir werden eine Zeit im spätherbstlichen Wald verbringen, unsere Sinne öffnen und die Qualität dieser Jahreszeit wahrnehmen. Anschließend machen wir uns an die Kräuter-Küche: Beinwellsalbe kochen, Kräuter mörsern für ein Kräutersalz, eine Tee- Mischung herstellen und Brennnesselsamen sieben. Wir rufen uns die Wirkungen der Kräuter in Erinnerung, und vielleicht will ja auch das ein oder andere Märchen erzählt werden... Ich freue mich auf einen gemütlichen Werkel-Tag mit euch!

Für alle Veranstaltungen außer dem WaldeN:

Ort: Blume 4, 37217 Witzenhausen-Ziegenhagen
Kosten pro Tag: 40 - 80 Euro nach Selbsteinschätzung
Anmeldung jeweils bis eine Woche vorher, am besten per e-Mail: